Startseite
    Alltagsleben und andere Eskapaden
    Pixelkiste
    Die Tussi in mir.
    motivation.ach echt?
    Gedankenmüll
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/tobme

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Nächtliche Gedankenwirbel

Gestern nacht ist es mich wiedereinmal überkommen.

Meine Gedanken haben sich gedreht und gedreht und gedreht, wollten gar nicht mehr aufhören. Mitten in der Nacht stehe ich in der Küche, sehe das ganze Geschirr das sich türmt und die Unordnung die herrscht, und plötzlich: ZACK Putzflash. Ich wollte sie weghaben diese Unordnung, wollte wieder Ordnung hineinbringen in dieses Chaos. Mitten in der Nacht. Um 23:30.

 Während ich also so vor mich hin schrubte, begannen meine Gedanken zu arbeiten. Was erwarte ich mir eigentlich vom Leben? Was ist wirklich wichtig für mich? Ist es Schönheit? Einen schlanken Körper zu besitzen, der mich stolz macht. Schöne lange Haare, weiße Zähne, reine Haut. Wie die Frauen aus den Magazinen, wie die Mädchen aus den Thinspos. Oder möchte ich Geld? Genügend Geld, einen guten Abschluss, eine tolle Arbeit, damit ich mir all die Dinge leisten kann, die ich gerne hätte. Schmuck, Klamotten, Designer Taschen, Schminke von M.A.C, immer das neueste Handy und von allem nur das Beste. Aber wieviel wert ist das ganze eigentlich? Wenn ich mal alt bin, und meine Zukunft mir nciht mehr so wichtig ist, sondern mehr, was ich in der Vergangenheit alles erreich habe, ist das dann wirklich so wichtig? All diese oberflächlichen Dinge. Schönheit, Geld, Macht. Unabhängigkeit.

 Was will ich wirklich? Das ist eine Frage mit der ich mich beschäftigen muss. Ich will, dass mein Körper und mein Aussehen mein Inneres wiederspiegelt. Aber heißt das wirklich das ich oberflächlich bin? JA! ICH WILL einen schlanken Körper! JA ICH WILL als Frau wahrgenommen werden. Ich will nicht immer unsicher sein müssen, im Sommer im Schwimmbad oder in der Stadt mit kurzem Rock. Ich mich einfach wohlfühlen. Mit allen Mitteln will ich das erreichen. Bis jetzt hab ichs nur noch leider nicht geschafft,

 Wie ich das schaffen kann?

 Ich glaube fest daran, dass der Weg zu jeglichem Erfolg darin besteht, die Kontrolle über sein Unterbewusstsein zu erlangen. Mit diesem Mittel stehen einem alle Türen offen.

Ich stehe kurz davor GENAU das zu erreichen. Wenn es soweit ist, werde ich euch gerne berrichten wie es dazu gekommen ist, und wie ihr das auch erreichenen könnte. Aber leicht ist es nicht ;-)

Wobei, WAS IST SCHON LEICHT?

So genug geschwafelt ^^ Aber jetzt fühl ich mich besser.

Ganz viel positive Energie!

 

10.5.11 10:30
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


brains death / Website (10.5.11 10:39)
Wow, ich kann das sowas von gut nachempfinden! Also so ziemlich Alles was du da geschrieben hast.
Nächtlicher Putzflash... kenn ich zur Genüge..^^ die Fragen über das was einem im Leben wichtig ist beim Putzen? Kommt mir doch ebenfalls sehr bekannt vor. Übrigens finde ich aber, dass man Oberflächlichkeit nicht so leicht definieren kann. Immerhin geht es schlussendlich um ein inneres Gefühl, dass dich antreibt, etwas "so genanntes" Oberflächliches zu wollen?
Ach und mit dem Unterbewusstsein beschäftigen - glaube mir, da hast du dir was vorgenommen. Ich mache das schon sehr lange... es ist wahnsinnig interessant, anstrengend und vieles mehr. Wenn du Lust hast dich über sowas zu unterhalten - bitte melden - is eines meiner Lieblingsthemen und kaum Jemand beschäftigt sich mit sowas...

Liebste Grüße
brains death

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung