Startseite
    Alltagsleben und andere Eskapaden
    Pixelkiste
    Die Tussi in mir.
    motivation.ach echt?
    Gedankenmüll
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   2.09.17 15:49
    Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf
   2.09.17 15:59
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe

http://myblog.de/tobme

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Update! Schlafen und Schnurren.

 

Ahoi,

ich will ja nicht, dass mein Blog hier versummpert, also poste ich mal was, damit er nicht verloren geht ;-)

Ich hab im moment leider nicht allzuviel zeit um mich hiermit intensiv zu beschäftigen. Das liegt daran, dass ich gegen Ende Juni meine Abschlussprüfung hab und ziemlich im Stress bin. Wenn ich etwas Freizeit habe, dann eigentlich nur Nachts, und selbst da ist meine Zeit sehr begrenzt, weil ich diese eigentlich zum schlafen nutzen solle. Oh wunder ;-)

Allerdings hab ichs im moment irgendwie nicht so mit dem Schlafen. Versteht mich nicht falsch, ich habe eigentlich nie ein problem einzuschalfen, da Schlafen (traurigerweiße) zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört. Das aufstehen ist nur dann irgendwie die schwierige Angelegenheit. Ich dreh den Wecker sicher an die 5 mal ab, nur damit ich dann gehetzt aufstehen muss, mich irgendwie fertig mach, damit ich ja nicht meinen Zug verpass, und dann tagsüber erst wieder total angepisst bin, weil mein Leben so verdammt unregelmäßig ist.

Ich bin sicher niemand, der meint dass ein komplett eintöniger Lebensrythmus das absolute Muss ist. Aber "etwas" davon könnte nicht schaden. Ich fühl mich nicht schlecht, ich fühl mich nicht gut. Es ist total undefinierbar und das macht mich fertig. Es macht mich fertig, mein Leben einfach so...an mir vorbei ziehen zu lassen. Ich bin immer total geschockt, wenn ich merke wie schnell die Zeit vergeht. Urplötzlich ist der nächste monat um, ohne das ich die Dinge umgesetzt hab, die ich mir vorgenommen hab.

Das komische dran ist, dass ich genau weiß, wie ich all die dinge erreichen kann, die erreichen möchte. Es ist ja alles in meinem Kopf drinnen und nicht so, als ob ich keinen Plan hätte. Aber irgednwie klappts einfach mit der Umsetzung nicht.

Woran verdammt, kann das nur liegen? Irgendwas läuft in meinem Hirn echt falsch rum.

****************************************************

Vergangen Freitag war ich beim Arzt. Meine Blutbefunde sind angekommen, und ich dachte mir, wäre doch keine schlechte Idee, sich die mal anschaun zu lassen.

Tjah, SCHLECHTE IDEE! Meine Colesterin Werte waren sowas von AM ARSCH. Die Situation dort, in der Arztpraxis war sowieso total komisch. Sitzt dieser alte Typ mir gegenüber,starrt mich an.

Ich:Und Herr Doktor, wie siehts denn jetzt aus? Er: Schlecht. Ich: Infwiefern Herr Doktor? Er: Wie ernähren sie sich denn, mal ganz ehrlich? Ich: kommt drauf an, wie es mir geht, das hängt viel mit meinem Gemütszutstand zusammen....(muss ich ihm ja nicht auf die nase drücken, dass ich meine Figur hasse seit ich 12 bin, und mal garnix ess, dann wieder viel....dann irgendwas dazwischen....)Er: na, so im schnitt?Ich:mhm. ehrlich? fettig,lecker,ungesund - *undschaubeschämtzuboden* Er:.... na sie sind eh schon so dick?!

.....HALLO???? ICH MEIN GEHTS ??!! Also erstens mal, dick bin ich sicher nicht. vllt hab ich (NOCH!) keine Traumfigur, aber free willy bin ich auch nicht. was denkt sicher der knacker eigentlich?? *URX*

Warum ich das jetzt erzähle? Kennt ihr den Ausdruck, bei mir hats "klick" gemacht? ^^ jaaaah liebe Leuts, das hats. Vielleicht war dieser unsensible,alte Knacker von Arzt, genau DAS was mein Unterbewusstsein gebraucht hat. Vielleicht steht mir so endlich nix mehr im weg, damit ich endlich das schaff, was alle wollen, jeder denkt, und nur die wenigsten richtig hinkriegen.

 

Japs genau, das allgegenwärtige Thema. Lieber Gott, lass die Kilos purzeln.....

Ich für meinen Teil werde hier aufjedenfall updaten, was sich so tut diesbezüglich. und ob ich vielleicht einen weg gefunden hab, den inneren schweinehund zu besiegen ;-) (*thaha, - wers glaubt^^)

Falls mir das gelingen sollte, bin ich mir sicher, dass ich 1zu1 den Gesichtsausdruck dieses süßen Kätzchens übernhemen werde ^^

in diesem Sinne:

Bleibt geschmeidig! und schnurrt euch durchs leben!

16.5.11 12:40


Werbung


Erklärung? Hallo!

 

 

 

Ja richtig gelesen. Die Tussi in MIR. Ich bin ein Mensch der gern nachgrübelt, spekuliert und Sachen labert, die eh niemanden interessieren. Ich schreibe gerne, damit ich mich dann innerlich etwas leichter fühle. Ist einfach ein Teil von mir.

 ABER! Ich hab noch eine andere Seite. Eine Seite, die zig Mädls sicher richtig gut kennen werden:

 

FASHION
GLAMOUR
MAKE UP

Jups, auch in mir steckt ein kleines Gossip Girl. Vielleicht sogar ein ziemliche Großes. Ich LIEBE Make up. Ich kann stundenlang auf youtube surfen und mir Viedeos reinziehen. Das mach ich seit ich 12 bin.

In dieser Kategorie wird was entsehen was die Mädls sehr ansprechen wird. Make up, Schlankheitswahn, Klatsch und Tratsch....was weiß denn ich ;-) Reviews, Outfit of the day... so etwas halt.  Ganz klischee mäßig.

 Ich freu mich schon drauf!

Ganz viel positive Energie!

10.5.11 15:22


Glücklich sein ist einfach! Danke, Weihnachts-Zahnfee.

 

 

So ein Leben will ich auch haben. Ein glücklich, müdes Gähnen/Lächeln im Gesicht, sorgenfrei vor sich hindösen, ohne jegliches Problem. Kein Notenstress, kein Familienterror, kein Arbeitsproblem oder nervig-deprimierendes Figurproblem.

Warum ist das so? Wieso machen wir uns denn alle selbst so fertig? Ich bin eigentlich ein Mensch, der gerne anderen hilft. Ich interessiere mich unglaublich für andere Menschen, deren Gefühle und Sorgen. Ich fühle mich dann irgendwie. besser. Wenn ich einfach nur zuhören kann, mein ich. Und genau aus diesem Grund, macht es mich todtraurig die ganzen Geschichten dieser jungen Menschen hier im Web zu lesen.

Menschen, die keinen Funken positiver Energie mehr in sich haben. Menschen, die sich selbst hassen, für Dinge, die ich durchaus verstehen kann. Weil es mir manchmal selbst so geht.

Aber wo bleibt denn dieses Fünkchen Hoffnung? Wie kann es sein, dass so viele junge Menschen hier, so viele schreckliche Zeiten durchleben müssen? Immerhin haben wir unser Leben doch selbst in der Hand!

Was genau ist das Rezept zum glücklich sein?

Ich glaube fest daran, dass jeder Mensch genau diese Antwort irgendwo in sich trägt. Ich glaube, dass es dafür keine allgemeine Formel gibt. Deswegen werden diese ganzen Ratgeber auch immer wieder neu angeschafft:

  • Wie werde ich schlank in 10 Tagen?
  • Du willst Millionär werden? Kein Problem!
  • Traumas und andere Missgeschicke
  • Dein Hund macht Purzelbäume? Wir helfen!
  • Zu tode erschreckt. Wie sie einen Schicksalschlag positiv nützen können.

oder wie auch immer die heißen mögen....Alles Schwachsinn. Sicher ich gebe zu, ich hab auch ein paar solcher Dinger zu Hause und ich glaube durchaus, dass das funktionieren kann, was da drin steht. Aber halt nicht für jederman. Für den Autoren vielleicht, möglicherweiße auch für ein paar mehr. Aber nicht für jeden. Schelchte Zeiten gehören im Leben einfach dazu. Genauso wie schlechte Stimmungen, schlechtes Wetter, ein mieser Film oder ein gebrochener Arm. Aber wieso muss "schlecht" immer negativ sein? es ist halt wie es ist. Shit happens. Wie sind immerhin nur einmal hier.

Jeder Mensch ist anders. Wir müssen jeder unseren eigenen Weg finden. Erst wenn man erkannt hat, dass der Schlüssel zum Glücklichsein eigentlich gar nicht exestiert, denn der Schlüssel zum Glücklich sein ist jeder Mensch selbst. Erst, wenn wir verstehen lernen, dass das Problem am glücklich sein das ist, dass man nicht weiß dass man glücklich ist. Man tut es einfach. Etwas ganz natürliches. Erst DANN wird sich das Problem in Luft auflösen.

 

 

10.5.11 15:02


Nächtliche Gedankenwirbel

Gestern nacht ist es mich wiedereinmal überkommen.

Meine Gedanken haben sich gedreht und gedreht und gedreht, wollten gar nicht mehr aufhören. Mitten in der Nacht stehe ich in der Küche, sehe das ganze Geschirr das sich türmt und die Unordnung die herrscht, und plötzlich: ZACK Putzflash. Ich wollte sie weghaben diese Unordnung, wollte wieder Ordnung hineinbringen in dieses Chaos. Mitten in der Nacht. Um 23:30.

 Während ich also so vor mich hin schrubte, begannen meine Gedanken zu arbeiten. Was erwarte ich mir eigentlich vom Leben? Was ist wirklich wichtig für mich? Ist es Schönheit? Einen schlanken Körper zu besitzen, der mich stolz macht. Schöne lange Haare, weiße Zähne, reine Haut. Wie die Frauen aus den Magazinen, wie die Mädchen aus den Thinspos. Oder möchte ich Geld? Genügend Geld, einen guten Abschluss, eine tolle Arbeit, damit ich mir all die Dinge leisten kann, die ich gerne hätte. Schmuck, Klamotten, Designer Taschen, Schminke von M.A.C, immer das neueste Handy und von allem nur das Beste. Aber wieviel wert ist das ganze eigentlich? Wenn ich mal alt bin, und meine Zukunft mir nciht mehr so wichtig ist, sondern mehr, was ich in der Vergangenheit alles erreich habe, ist das dann wirklich so wichtig? All diese oberflächlichen Dinge. Schönheit, Geld, Macht. Unabhängigkeit.

 Was will ich wirklich? Das ist eine Frage mit der ich mich beschäftigen muss. Ich will, dass mein Körper und mein Aussehen mein Inneres wiederspiegelt. Aber heißt das wirklich das ich oberflächlich bin? JA! ICH WILL einen schlanken Körper! JA ICH WILL als Frau wahrgenommen werden. Ich will nicht immer unsicher sein müssen, im Sommer im Schwimmbad oder in der Stadt mit kurzem Rock. Ich mich einfach wohlfühlen. Mit allen Mitteln will ich das erreichen. Bis jetzt hab ichs nur noch leider nicht geschafft,

 Wie ich das schaffen kann?

 Ich glaube fest daran, dass der Weg zu jeglichem Erfolg darin besteht, die Kontrolle über sein Unterbewusstsein zu erlangen. Mit diesem Mittel stehen einem alle Türen offen.

Ich stehe kurz davor GENAU das zu erreichen. Wenn es soweit ist, werde ich euch gerne berrichten wie es dazu gekommen ist, und wie ihr das auch erreichenen könnte. Aber leicht ist es nicht ;-)

Wobei, WAS IST SCHON LEICHT?

So genug geschwafelt ^^ Aber jetzt fühl ich mich besser.

Ganz viel positive Energie!

 

10.5.11 10:30


Alles hat einen Anfang....

Ich bin ein absoluter Neuling. Ich weiß noch nicht wirklich was hier entstehen wird, habe noch keine genaue Vorstellung wohin das hier führen wird....aber ich werde, denke ich, einfach mal damit beginnen so ne Art Tagebuch zu führen. In meinem Kopf wandeln tagtäglich so viele unterschiedliche Gedanken herum, die ich nie wirklich ausdenken kann.... das is doch eigentlich ziemlich schade. Denn die eigene Gedankenfreiheit ist das wichtigste was ein Mensch besitzen kann.

18.4.11 13:57


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung